Zeitraum von 24. März 2019 bis 01. Januar 2019

Heißeingebaute Thermoplastik für Straßensanierung - die schnelle Lösung bei Rissen & Schlaglöchern

Der Winter geht zu Ende und hinterlässt alljählich seine Spuren. Schlaglöcher und Risse im Asphalt sind die Folge der tiefen Temperaturen. Nun ist es wichtig entstandene Schäden für den sicheren Verkehr zu reparieren. Aus diesem Grund bietet Wieser Verkehrssicherheit eine schnelle und innovative Lösung zur Reparatur von Rissen und Schlaglöchern - die Heißeingebaute thermoplastische Bodensanierung.

 

Heißeingebaute Thermoplastik für Schlaglochsanierung

Die heiß eingebaute Thermoplastik ChipFill® für Schlaglochsanierung ist herkömmlichen, kalt applizierten Reparatursystemen hinsichtlich der Haftung zum Asphalt überlegen. Durch das Aufheizen auf ca. 220°C und mehr entsteht eine hervorragende Verbindung mit dem Bitumen im Asphalt. ChipFill® ist eine temporäre Reparatur, welche die Kosten für die Asphaltinstandhaltung verringert. Durch das Verschließen von kleineren Beschädigungen wird verhindert, dass beispielsweise aus kleinen Frostaufbrüchen große Schlaglöcher werden und diese dann ein Vielfaches an Kosten verursachen. Zur Verarbeitung von ChipFill® benötigen Sie lediglich einen Gasbrenner. Wenn Sie ChipFill® auf Ihrem Fahrzeug mitführen, können Sie auf diese Weise Beschädigungen im Asphalt unmittelbar nach dem Auffinden reparieren.

 

Schlaglöcher zu jeder Jahreszeit reparieren

ChipFill® lässt sich ohne großen Aufwand verarbeiten - Sie benötigen nur einen Straßenbesen und einen Gasbrenner. Reinigen Sie die zu reparierende Stelle und erwärmen Sie diese, um Restfeuchtigkeit zu beseitigen. Danach eine Schicht ChipFill® (max. 15 mm) in das Schlagloch bzw. den Riss füllen und mit dem Brenner erhitzen. Dabei wird das Material flüssig und füllt die vorher offene Stelle komplett aus. Eventuell erforderliche weitere Lagen ChipFill® werden genauso appliziert. Dabei sollte aber eine Schichtdicke von insgesamt 45 mm nicht überschritten werden. Um eine rutschhemmende Oberfläche sicherzustellen und um Geistermarkierungen zu vermeiden, wird die noch heiße Thermoplastik mit Griffigkeitsmittel abgestreut.

 

Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden:

 


 

Einfache Verarbeitung

Die heiß eingebaute Thermoplastik ChipFill® ist herkömmlichen, kalt applizierten Reparatursystemen hinsichtlich der Haftung zum Asphalt überlegen. Durch das Aufheizen auf ca. 220°C und mehr entsteht eine hervorragende Verbindung mit dem Bitumen im Asphalt. ChipFill® ist eine temporäre Reparatur, welche die Kosten für die Asphaltinstandhaltung verringert. Durch das Verschließen von kleineren Beschädigungen wird verhindert, dass beispielsweise aus kleinen Frostaufbrüchen große Schlaglöcher werden und diese dann ein Vielfaches an Kosten verursachen.

 


Sie haben Fragen?

Marc Ortner berät Sie gerne.

E-Mail: marc.ortner@verkehrssicherheit.at

Telefon: +43 (0) 662 85 2001 - 25

 

 

 

 

 

07.03.2019 » Versenden » Einzelansicht

Führerschein-Vormerksystem in Österreich

Das Vormerksystem ist wie die "Gelbe Karte" der Straße. Bei Verstoß gegen bestimmte Verkehrsregeln gibt’s eine Vormerkung im Führerscheinregister, die die Vorstufe zur Entziehung der Lenkberechtigung bedeutet. Es ist auch ein erster Schritt, frühzeitig einen Risikolenker zu erkennen, auf sein Verhalten aufmerksam zu machen und ihn damit zu einem rücksichtsvollen Kraftfahrer zu "erziehen".

 

Alle die am Steuer gegen eine bestimmte Verkehrsregel verstoßen, müssen zusätzlich zu einer Geldstrafe mit einem Eintrag in das Führerscheinregister rechnen.

Weiterhin gilt aber: Wer rast oder andere gefährdet, erhält gleich die "Rote Karte" und muss den Führerschein für einige Zeit bei der Behörde abgeben.

So funktioniert’s

Bei der ersten Übertretung aus einem Katalog von 13 schweren Verkehrsverstößen, die andere Verkehrsteil-nehmer gefährden, gibt es eine Vormerkung im Register.

Nach dem zweiten Delikt folgt der Auftrag, als Maßnahme etwa ein Verhaltenstraining  zu absolvieren.

Erst wenn diese beiden Schritte keine Besserung gebracht haben und innerhalb von zwei Jahren ein drittes Delikt dazu kommt, wandert der Führerschein für mindestens drei Monate zur Behörde.

 

Die Delikte im Überblick

Was passiert mit der Vormerkung?

Mit dem Strafbescheid zur ersten Übertretung wird der Lenker über die drohenden weiteren Schritte bei Fortsetzung seiner "Karriere" informiert. Nach mehrfachen Übertretungen muss der Lenker Maßnahmen absolvieren, die von psychologischen Gesprächen über Fahrsicherheitstrainings bis hin zu Schulungen zur richtigen Kindersicherung reichen.

Wird innerhalb von zwei Jahren hingegen kein Folgedelikt eingetragen, wird die Vormerkung nicht mehr berücksichtigt.

Was kann man gegen eine Vormerkung tun?

Ist jemand der Meinung, zu Unrecht bestraft worden zu sein, muss man den Strafbescheid mit einem Rechtsmittel bekämpfen. Die Vormerkung wird erst mit Rechtskraft des Strafbescheides wirksam. Hilfe bietet die Rechtsberatung des ÖAMTC.

Quelle: ÖAMTC

07.02.2019 » Versenden » Einzelansicht

IRRTÜMER UND REGELN RUND UM DEN KREISVERKEHR

 

Damit die Vorteile eines Kreisverkehres zur Geltung kommen, sollten die geltenden Verkehrsregeln eingehalten werden. Der Alltag zeigt, dass das oft nicht der Fall ist und viele Irrtümer weit verbreitet sind.

 

BLINKEN

Etwa jeder dritte Autofahrer schafft es nicht, im Kreisverkehr richtig zu blinken. Korrektes Blinken trägt wesentlich dazu bei, dass Unfälle oder gefährliche Situationen verhindert werden - auch der Verkehrsfluss im Kreisverkehr wird dadurch merklich erhöht. Dabei sind die Regeln diesbezüglich eigentlich sehr einfach:

Beim Einfahren in den Kreisverkehr ist blinken nicht erforderlich, beim Verlassen hingegen ist es Pflicht.

RECHTSREGEL

Ein großer Irrglaube vieler Autofahrer ist immer noch, dass der Fahrer Vorrang hat, der bereits im Kreisverkehr fährt. In Österreich ist das aufgrund von Vorrangs-Beschilderungen tatsächlich sehr häufig der Fall. Grundsätzlich gilt aber auch im Kreisverkehr die Rechtsregel. Bei einem Kreisverkehr ohne Vorrangregelung hat das in den Kreisverkehr einfahrende Fahrzeug Vorrang.

MEHRSPURIGE KREISVERKEHRE

Weit verbreitet ist auch der Irrtum, dass man bei markierten, mehrstreifigen Kreisverkehren auf dem äußeren, rechten Fahrstreifen fahren muss, wenn man die nächste Ausfahrt nimmt. Innen müsste demnach derjenige fahren, der länger durch den Kreisverkehr fährt.

Das ist aber so nicht ganz korrekt: Der Fahrstreifen im Kreisverkehr kann grundsätzlich frei gewählt werden. Wer jedoch diesen wechseln will, muss darauf achten keinen anderen zu behindern oder zu gefährden. Die Pflicht, einen anderen Fahrer einordnen zu lassen, besteht nämlich nicht. Wenn man nicht rechtzeitig die Spur wechseln kann, um auszufahren, muss eine weitere Runde gefahren werden.

Anders verhält es sich jedoch bei unmarkierten, mehrstreifigen Kreisverkehren: Hier gilt das Rechtsfahrgebot. Den inneren Fahrstreifen dürfte man in dem Fall nur im Kolonnenverkehr bei entsprechendem Verkehrsaufkommen nutzen.

24.01.2019 » Versenden » Einzelansicht

Vignette 2019 - ab 1. Februar 2019 gilt nur mehr Zitronengelb.

 

Wählen Sie zwischen Klebevignette oder digitaler Vignette

 

Seit 8. November 2018 bietet ASFINAG als Alternative zur Klebevignette die digitale Vignette an. Im Gegensatz zu ihrer analogen Schwester ist diese an das Kennzeichen gebunden und bietet vor allem Besitzerinnen und Besitzern von Wechselkennzeichen große Vorteile.

 

 

 

 



Vignettenpreise 2019

 

Klebevignette - so kleben Sie richtig

 

Pkw-Vignette

Kleben Sie die Vignette gut sichtbar innen auf die Windschutzscheibe (Empfehlung: links oben oder im Bereich des Rückspiegels).

Achtung: Kleben Sie die Vignette außerhalb des Tönungsstreifens

Motorrad-Vignette

Kleben Sie die Vignette auf einen sauberen und vor allem nicht auswechselbaren Teil des Motorrads (z.B. Gabelholm oder Tank).

Achtung: Eine Vignette am Koffer oder einer Seitentasche ist nicht gültig!

 

Digitale Vignette

Seit 8. November ist der Verkauf der Digitalen Vignette 2019 möglich (z.B. ASFINAG) Es gibt genau wie bei der Klebevignette sowohl Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten. Auch bei den Kosten gibt es keinen Unterschied – dieselbe Gültigkeitsdauer und dieselben Preise.

Diese Vorteile bringt Ihnen die Digitale Vignette

 

Gültigkeitsabfrage

Ob ein Auto oder Motorrad über eine gültige Digitale Vignette verfügt, können Sie über ein öffentlich zugängliches Register (die sogenannte Vignettenevidenz) überprüfen. Mit der Eingabe des Kennzeichens und des Zulassungsstaates erhalten Sie Informationen zur Fahrzeugart (Pkw oder Motorrad) und die Gültigkeit der hinterlegten Vignette. Sollte für das Kennzeichen eine Streckenmaut gekauft worden sein, gibt es noch Informationen darüber, für welche Strecke welches Ticket gekauft wurde sowie die genauen Gültigkeitszeiträume.

Gültigkeit abfragen unter: https://evidenz.asfinag.at/

Neben Österreich verfügen sieben Länder über ein Vignettensystem:

Quelle: ASFINAG

10.01.2019 » Versenden » Einzelansicht