Startseite > Wissenswertes > Newsbeiträge

Newsbeiträge

Hier finden Sie alle News-Beiträge.

Verkehrs-Dialoge 2017: Das Get-together der Verkehrs-Praktiker

Heißt es Anrainer oder Anlieger? Was soll oder muss auf einer Zusatztafel stehen? Unter welchen Umständen dürfen die Abstände bei der Anbringung von Verkehrszeichen über- oder unterschritten werden? Diese und ähnliche Fragen wurden bei den Verkehrs-Dialogen 2017, die von Wieser Verkehrssicherheit kürzlich gemeinsam mit Forster Verkehrstechnik abgehalten wurden, heiß diskutiert.

Entstanden aus einer wissbegierigen Stammtischrunde haben sich nunmehr die Verkehrs-Dialoge von Wieser Verkehrssicherheit und Forster Verkehrstechnik zu einer viel beachteten Informations- und Diskussionsreihe im gesamten Land Salzburg entwickelt. Insgesamt fünf Veranstaltungen, verteilt auf das ganze Land, beweisen das große Interesse. Vor allem die Tipps und Empfehlungen aus der Praxis machen die Gespräche für die vielen Teilnehmer so wertvoll. Fundiertes Wissen über Gesetze, Verordnungen und Richtlinien im Verkehrswesen vermittelten nicht nur DI Peter Rettenbacher, Strassenverkehrssicherheitsgutachter bei Wieser und Emmerich Stangl, Verkehrstechnik-Experte bei Forster, sondern auch die Spezialisten für den Fachbereich Polizei und Verkehr in den Bezirkshauptmannschaften Tamsweg (Mag. Alexandra Krabath), St. Johann (Margarete Seidl), Zell am See (RegRat Kurt Reiter) und Salzburg-Umgebung (Doris Aigner und Monika Pichler).

Mit den Verkehrs-Dialogen eine Plattform schaffen, die möglichst viele erreicht, die für Gemeinde- und Landesstraßen zuständig sind, ist Ziel der Veranstalter. Der Einladung gefolgt waren dann auch zahlreiche Amtsleiter, Bauamtsleiter, Bauhofleiter aber auch Bürgermeister und Mitarbeiter der Straßenmeistereien. In zahlreichen Fallbeispielen wurden sowohl allgemeine als auch spezielle Fragen erörtert, wie beispielsweise ab wann die Fließverkehrsregel und ab wann die Rechtsregel bei Hauszufahrten Anwendung findet, oder wie Halte- und Parkverbote am effizientesten kundgemacht werden können. Die entspannte Atmosphäre nutzten die Anwesenden auch für ein gegenseitiges Kennenlernen und den persönlichen Erfahrungsaustausch.

Darüber, dass es für die Verkehrs-Dialoge eine Fortsetzung geben wird, ist sich die Wieser-Geschäftsleitung, Daniel Thaler und Mag. Sabine Lachberger, einig. Allein die Fülle an neuen Gesetzen und Richtlinien, die jedes Jahr über die Regierungsbank gehen, machen es notwendig, sich ständig auf dem Laufenden zu halten und Vorschläge für die praktische Umsetzung einzuholen.

09.10.2017 » Versenden » Einzelansicht