Newsbeiträge

Drogenspürhunde bei Wieser Verkehrssicherheit

Das Betriebsgelände von Wieser Verkehrssicherheit wurde kurzum in ein Übungs- und Ausbildungsgelände für die Drogenspürhunde der Polizei umfunktioniert. Der Lagerbereich und die Firmenfahrzeuge boten ideale Trainingsbedingungen.

Handyverbot – wann ist die Verwendung von Mobiltelefonen beim Fahren erlaubt? Wir beantworten 15 häufig gestellte Fragen.

Noch immer nutzt fast jeder 3. am Steuer sein Smartphone. Viele fotografieren oder filmen mit dem Handy am Steuer. Darum ist die häufigste Ursache tödlicher Verkehrsunfälle die Ablenkung, insbesondere durch das Mobiltelefon.

Unterschiedliche Tempolimits auf Europas Straßen.

Wie schnell darf man in anderen Ländern fahren? Diese Frage stellt sich, wenn eine Autofahrt ins Ausland geplant wird. Hier ist es wichtig die unterschiedlichen Tempolimits des Reiselandes zu kennen, um Strafen zu vermeiden. Wir geben einen Überblick.

Taktiles Blindenleitsystem mit neuester Frästechnik von Wieser

Wieser Verkehrssicherheit hat eine Frästechnik entwickelt, die allen Witterungsbedingungen und Extrembelastungen (z.B. Schneeräumung) standhält. Die 45° abgeschrägten Kanten verhindern das Hängenbleiben mit hohen Absätzen und sorgen so für noch mehr Sicherheit. Diese Technik kann auf Asphalt, Beton und allen handelsüblichen für den Außenbereich geeigneten Oberflächen, wie Stein oder Granit angewendet werden.

Wieser Verkehrssicherheit im Forschungsprojekt viaAUTONOM

Kernfrage der Forschung war: Welche Infrastruktur brauchen automatisierte Fahrzeuge, damit sie sicher und effizient auf Österreichs Straßen unterwegs sein können? Die Antwort: Es bedarf gezielter Infrastrukturmaßnahmen und verlässlicher Echtzeitdaten, um automatisierte Fahrzeuge auf unseren Straßen zu unterstützen.

keyboard_arrow_up